Bennys Meinung

Kurz vor der Weltpremiere der ABBAtare gab Benny Andersson der Zeitung Metro ein Interview, in dem er sich zur Veränderung des Eurovision Song Contests im Vergleich zu 1974 äußerte. Hier ist es zu lesen.

"Es macht keinen Spass mehr", ist Bennys Meinung zur Entwicklung des ESC der letzten Jahrzehnte. Er schaut ihn nicht mehr an. Die Eurovision wurde zu groß, zu viele Länder nehmen teil. Benny liebt das Melodiefestivalen, den Vorentscheid seines Heimatlandes, der an mehreren Abenden im TV ausgestrahlt wird.

2022 sah Benny den ESC aber doch und meint, ohne den Krieg in der Ukraine hätte UK (belegte Platz 2) gewonnen.

Im Gegensatz zu heute wußte 1974 vor dem großen Abend zuvor kein Land etwas über die anderen Teilnehmer. Benny favorisierte damals am 6. April die Niederländer Mouth & MacNeal und Olivia Newton-John aus UK.