Björn Ulvaeus verteilt Bücher

Das Magazin "Brisant" zeigte einen Beitrag, in dem Björn sich zum Thema Fake News äußerte. Dieser  Beitrag ist leider nicht mehr online.

Björn Ulvaeus verschenkt 111.000 Ausgaben eines kritischen Buchs mit dem Titel „Alternative Fakten – über das Wissen und seine Feinde“ an Schülerinnen und Schüler in Schweden. Der Verlag, in dem das Buch erschienen ist, gehört anteilig Björn.

Das Buch über sogenannte „alternative Fakten“ wird an Gymnasien verteilt. Die Bedingung ist, daß die Bücher im Unterricht benutzt werden. Auf welche Art und Weise ist den Lehrern überlassen. Die Philosophin Åsa Wikforss ist die Autorin des Buches. Sie wurde 2019 als neues Mitglied in die Schwedische Akademie, die den Nobelpreis für Literatur vergibt, aufgenommen.

Als Grund für die Initiative nennt Björn, demokratische Institutionen seien von Falschinformationen bedroht. Desinformationen führten zu Unwahrheiten. Besonders in sozialen Medien seien Propagandisten unglaublich geschickt darin, Verletzlichkeiten auszunutzen. Es ist höchste Zeit, dass diese Herausforderungen mit größtem Ernst zu behandeln.